Förderverein unterstützt Feuerwehr

Förderverein beschafft Lüfter für den Einsatz /Leader ESP 230 EPT
Dieser Überdrucklüfter wird für die  Belüftung von Brandobjekten genutzt, zb.: Wohnungen oder Häusern. Auch wenn es im ersten Moment seltsam erscheint, Luft ins Feuer zu blasen, so stellt die Zufuhr von Frischluft einen wichtigen Teil zur Rettungstaktik der betroffenen Personen dar.

Der Hochleistungslüfter LEADER ESP 230 EPT mit Anlaufstrombegrenzer wird von einem 2,2kW starken Elektromotor angetrieben, dadurch kann er auch im Inneren von Gebäuden eingesetzt werden, ohne die Umgebung durch Abgase zu belasten. Da wir auf fast jedem Feuerwehrfahrzeug einen Stromerzeuger mitführen, stellt die Stromversorgung kein Problem dar. Das Gerät ist kompakt, tragbar, handlich und stabil und kann somit problemlos Im Einsatz vorgenommen werden.

Technische Daten: Flexible Turbine aus Kunstharz
- 2 besonders breite und große Transporträder, 2 Standfüße
- Nabe aus Aluminium
- Rahmen epoxylbeschichtet
- Leistung 33.900 m³/h
- Elektromotor, Anschluss 230 V/2200 W
- Gewicht ca. 43 kg

Durch die Easy PowAir Technologie ist stets für eine konstante Leistung im Bereich von 2 bis 6 m vor der Belüftungsöffnung gesorgt. Das Hochziehen am Tragegriffs des Lüfters sorgt für eine automatische Einstellung des optimalen Neigungswinkels zwischen +10° und +20°. Durch diesen schnell einstellbaren Neigungswinkel lassen sich Hindernisse wie Treppenstufen oder Eingangspodeste überwinden, ohne einen Verlust bei der Fördermenge zu haben. Der bis zu 6 m große Abstand garantiert dem Angriffstrupp eine große Bewegungsfreiheit, Ein nahezu turbulenzfreier Luftstrahl wird gebündelt und garantiert so immer eine optimale Luftzufuhr.
Der Lüfter ermöglicht eine rasche Entlüftung verqualmter Räume und damit einen optimierten Einsatz durch bessere Sicht, niedrigere Temperaturen und Verminderung der Giftgaskonzentration. Großer Dank an den Förderverein Feuerwehr-Kamenz Stadt e.V. welcher einen Betrag von 3.300 €  zur Verfügung stellte um den Lüfter beschaffen zu können.

Anschaffung 2013

Kamenz, 01.02.2013